Grundschule Dornheim / Gross-Gerau

Ein Tag bei uns

Bereits vor Schule können Kinder, die im Frühmodul angemeldet sind, ab 7:00 Uhr zu uns kommen. Die Kinder können in den Räumen des Ganztagsangebots spielen, basteln und malen, bis die Schule beginnt. 

betreuung_innenraum2.jpg

Nach Unterrichtsschluss der 4. Schulstunde ist eine Betreuerin vom Ganztagsangebot anwesend. Ebenso auch unsere Küchenkraft und ihre Küchenhilfe, die für die Zubereitungen unseres gesunden und abwechslungsreichen Mittagessens zuständig sind, sowie für die täglichen Rohkost und Obstteller und den Nachmittagssnack. Die Kinder, die nach der 4. Schulstunde Unterrichtsschluss haben, verbringen die 2. große Pause noch auf dem Schulhof, um ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen zu können. Danach kommen die ersten SchülerInnen zum Ganztagsangebot. Hier können sie nun spielen, basteln und malen sowie der Betreurin ihr Herz über die alltäglichen Anliegen ausschütten. An manchen Tagen finden ab der 5. Stunde schon die ersten AG-Angebote statt. Ab 12:30 Uhr ist ein 2. Freizeitbetreuer anwesend, der für die Begleitung der Kinder während des Mittagessens zuständig ist. Nach der 5. Schulstunde treffen die nächsten Schüler ein. Nun kann die erste Gruppe Kinder gemeinsam zu Mittag essen. 

 

Gegen 13:00 Uhr treffen die Hausaufgabenbetreuer ein und ab 13:15 Uhr starten die ersten beiden Hausaufgabengruppen sowie die 1. Intensiv-

Hausaufgabengruppe. Die Hausaufgabenbetreuer begleiten die Kinder bei ihren Hausaufgaben und unterstützen, wenn nötig. Am Ende wird mit Hilfe des Hausaufgabenheftes kontrolliert, ob alle Hausaufgaben erledigt wurden. Die Kinder haben bis 14:15 Uhr zur Erledigung ihrer Hausaufgaben Zeit. Kinder, die früher mit den Hausaufgaben fertig sind, dürfen den Hausaufgabenraum leise verlassen und zum Spielen gehen. 

Nach Unterrichtsschluss der 6. Schulstunde isst die 2. Gruppe Kinder gemeinsam zu Mittag. Ab 14:15 Uhr beginnt dann deren Hausaufgabenzeit. Auch hier gibt es zwei reguläre Hausaufgabengruppen und eine IntensivHausaufgabengruppe. Die Kinder der 2. Hausaufgabengruppen haben  auch wiederum eine Stunde, bis 15:15 Uhr Zeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen und dürfen auch zum Spielen gehen, sobald sie mit den Hausaufgaben fertig sind und diese von dem Betreuer auf Vollständigkeit kontrolliert worden sind. 

Für Kinder, die mit der Erledigung ihrer Hausaufgaben fertig sind, ist „Spielzeit“. Ab 14:00 Uhr kommt ein 3. Freizeitbetreuer, der nun Aktivitäten / Projekte - wie z. B. Bastelangebote - anbietet, damit sich die Kinder ihrer „kreativen Ader“ widmen können, oder Bewegungsangebote in der Aula oder auf dem Schulhof. Kinder, die nicht an Angeboten teilnehmen möchten, dürfen sich dem Freispiel widmen, können sich mit Gesellschaftsspielen beschäftigen, in der Kuschelecke zurückziehen und lesen oder Musik hören oder auf dem Schulhof mit Spielplatz ihrem Bewegungsdrang gerecht werden. 

Um 15:15 Uhr treffen wir uns dann alle gemeinsam zu unserer Abschlussrunde, da viele Kinder bereits um 15:30 Uhr abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen oder an einem anschließenden AG-Angebot teilnehmen. In der Abschlussrunde besprechen die Betreuer, wie der Tag war, was ist gut gelaufen, was war weniger gut, wie hat das Mittagessen geschmeckt oder machen wichtige Ankündigungen. Ebenso gibt es in der Abschlussrunde den von unserer Küchenkraft frisch zubereiteten Nachmittagssnack. Wenn ein Kind Geburtstag hatte, nutzen wir die Zeit der Abschlussrunde, um diesen zu feiern. 

Die Kinder, die im Spätmodul angemeldet sind, bleiben bis maximal 16:30 Uhr, können jedoch ab 15:30 Uhr jederzeit abgeholt werden. Sie können die Zeit ebenfalls nochmal zum Spielen, Basteln oder  draußen zum Toben nutzen.